Parodontitis

 

Ist der Zahn gelockert und das Zahnfleisch bereits zurückgegangen, so kann es im schlimmsten Fall zum Zahnverlust kommen. Diese Entzündung ist bakteriell bedingt und heißt Parodontitis. Unsere Parodontalprophylaxe verhindert Zahnbetterkrankungen und beugt dadurch entzündungsbedingten Zahnverlust vor.

Ist das Zahnbett bereits erkrankt, lässt sich durch eine adäquate Parodontaltherapie der Fortschritt der

Erkrankung aufhalten.

Die Parodontaltherapie beseitigt die schädlichen Bakterien und festigt den Zahn wieder im Knochen. Neben dem konventionellen „Scaling und Rootplaning“ (Wurzelglättung und Wurzelreinigung) kann auch die Photodynamische Therapie mittels Laser erheblich zur Bakterienbeseitigung betragen. Die schädlichen Bakterien werden in der Photodynamischen Therapie mit einer speziellen Färbelösung sichtbar gemacht und werden dann selektiv vom Laserlicht eliminiert. In vielen fortgeschrittenen Fällen können von unserem Ärzteteam moderne Aufbauverfahren für den Zahnhalteapparat und für den Knochen zu einem langfristigen Zahnerhalt beitragen.

Mit Hilfe von Knochenersatzmaterial und einer Knochenmembra

n können auch tiefe Knochendefekte operativ aufgefüllt werden. Nach einer Einheilungszeit ist der Zahn wieder fest im Knochen verankert. Durch eine ästhetisch-anspruchsvolle Gewebedeckung können auch Zahnfleischdefekte ausgeglichen werden und so ein harmonischer Zahnfleischverlauf realisiert werden.